Gemeinsame Schulden:

Inkassogebühren? Inkassounternehmen wickeln die Forderungsüberwachung in einem Mahnroationsverfahren per EDV ab; keine Forderung wird dabei übersehen oder gar vergessen.
Insbesondere haftet ein Ehegatte nicht für die Schulden des anderen Ehegatten.
Insbesondere im (gemeinsame Schulden) Scheidungsverfahren und in allen Verfahren, die zusammen mit der Scheidung und Schulden gerichtlich anhängig gemacht werden, besteht nach dem Gesetz Anwaltszwang. Insbesondere kann also die Bank nicht auf das Sparbuch des Ehemannes zurückgreifen, wenn die Ehefrau ihren Kredit nicht zurückzahlen kann. Insbesondere was den Bescheid über gemeinsame Geldschulden aus der Ehe oder aus Ehevertrag anbelangt, sind die Bestimmungen der einzelnen Rechtsordnungen sehr unterschiedlich. Insolvenzordnung wird geändert. Insoweit ist die Rechtsprechung noch im Fluss. Insoweit ist ein Ehevertrag nicht erforderlich. Ist auf einem Gemeinschaftskonto ein Guthaben, so steht dieses Guthaben im Zweifel jedem Ehegatten zur Hälfte zu. Ist beispielsweise der Ehemann überschuldet und es kommt zu einer Pfändung durch einen Gerichtsvollzieher, kann dieser zunächst alle pfändbaren Gegenstände in der ehelichen Wohnung pfänden.
Ist beispielsweise er alleiniger Kontoinhaber, so ist auch nur er gegenüber der Bank berechtigt, selbst wenn auch sie auf das Konto eingezahlt hat. Ist das Konto im Soll, so haften die Ehegatten gemeinsam und im Zweifel zu gleichen Teilen für die Schulden.
Ist der Ehemann zum Beispiel Alleineigentümer eines Grundstücks im Wert von 250000 € und hat er sonst kein Vermögen, so bedarf der Verkauf des Grundstücks der Zustimmung der Ehefrau. ist die Anpassung der titulierten laufenden Unterhaltsverpflichtungen an die aktuelle Leistungsfähigkeit notwendig. ist die in der DDR geltende Errungenschaftsgemeinschaft gesondert auseinander zu setzen.

... ist jetzt für Sie da !
Home | Impressum
  :: Rechtsberatung zu Eheschulden!



 
 
 
 
 

 
:: Hinweise:
- Allgemeine Hinweise
- Wie bereite ich ein Beratungsgespräch vor?
- Fair geht vor!
 
:: Info:

78 % der Gespräche sind kürzer als 10 Minuten:

 
:: Weitere Infos:
  Trennungsunterhalt
Urteile Mietrecht
Gemeinsame Schulden
Urteile Mietrecht
 
 
 
 

Möglichkeiten: monatlich 750,- Euro hat, so kann sie von ihm für den laufenden Monat nur noch 250,- Euro verlangen - 500,- Euro hat sie ja bereits vom gemeinsamen Konto abgehoben.
Morgen von 13 bis 16 Uhr wird eine Rechtsanwältin zum Thema Unterhaltsrecht Bescheid über gemeinsame Geldschulden aus der Ehe oder aus Ehevertrag /Kindsunterhalt informieren.
München - Die Beratungsstellen für gemeinsamen Schulden aus der Ehe in Bayern haben Finanzierungsprobleme. Muß ich die Schulden mittragen obwohl ich sowenig Unterhalt bekomme? Muß ich trotzdem auf seine Forderungen eingehen? Muster). Nach Angaben des Verbandes der Vereine Creditreform vervierfachte sich die Zahl der gemeinsamen Schulden aus der Ehe in diesem Jahr auf 9000. Nach Angaben des zuständigen Amtsgerichts Bremen wurden im Jahr 2001 allein an der Weser rund 500 Regelinsolvenzen beantragt. Nach Anlaufschwierigkeiten greift jetzt das neue Insolvenzrecht für Privatleute. nach außen (also gegenüber dem Gläubiger) haften beide Ehegatten für die volle Summe. Nach außen haften beide Ehegatten für die volle Summe. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist jeder Ehegatte berechtigt, Geschäfte zur Deckung des Lebensbedarfs der Familie auch für den Partner mitzubesorgen.
Nach dem jetzt geltenden Kindesunterhaltsgesetz ist neu geregelt worden, daß nunmehr auch Volljährige vom 18.

 

Eheschulden:

Nach dem neuen Kindschaftsrecht wird im (gemeinsame Schulden) Scheidungsverfahren nicht mehr automatisch eine Stellungnahme des Jugendamtes angefordert, um über die Regelung der elterlichen Sorge zu entscheiden.
Nach dem Scheitern der Ehe haften die Eheleute als Gesamtschuldner im Innenverhältnis hälftig, bzw. Nach der Rechtsprechung des BGH kann der Bescheid über gemeinsame Geldschulden aus der Ehe oder aus Ehevertrag sowohl quotenmäßig nach dem Einkommen des Unterhaltspflichtigen berechnet werden; möglich ist aber auch eine bedarfsorientierte konkrete Einzelberechnung. Nach der Trennung der Eheleute darf der andere Ehegatte im Innenverhältnis von seiner Kontovollmacht keinen Gebrauch mehr machen.
Nach der Trennung und der Scheidung wird es auch oft so sein, dass sich die Frau um Haus und Kinder kümmert und entweder gar nicht arbeitet oder so wenig verdient, dass auch kein Geld übrig bleibt für die Kreditraten.
Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Köln gehört das Buchen einer teuren Fernreise durch einen Partner allerdings nicht zu diesen Geschäften, die automatisch für den anderen mitverpflichtend werden.


Scheidung und Unterhaltsverzicht Bei gemeinsamen Schulden münden die Scheidungsverhandlungen oft in einen „Unterhaltsverzichtsvergleich. Schließen die Eheleute gemeinsam einen Vertrag ab, so werden sie selbstverständlich auch gemeinsam aus diesem Vertrag berechtigt und verpflichtet. Schließen Sie in einem solchen Fall aber keineswegs die Augen vor dem, was in finanzieller Hinsicht auf Sie zukommt. Schließlich haftet ein Ehepartner prinzipiell nicht für die Schulden des anderen.
Schulden (gemeinsame Schulden aus der Ehe) können nur übernommen werden, wenn dies zur Sicherung der Unterkunft . Schulden (gemeinsame Schulden aus der Ehe) zu machen ist ein normaler Vorgang in unserer Gesellschaft. Schulden aus der Zeit des Zusammenlebens bei der Bildung des bereinigten Nettoeinkommens, das für die Höhe des Unterhalts maßgeblich ist, meist als Abzugsposten zu berücksichtigen.
Schulden der Eheleute. Schulden die ein Partner in die Lebensgemeinschaft mitbringt, werden nicht automatisch zu gemeinsamen Schulden.
Schulden in der Ehe Regelungen über Schulden müssen nicht in jedem Fall in einen Ehevertrag. Schulden in der Ehe: Schulden nach der Trennung? Schulden sind nur dann gemeinsame Schulden, wenn Sie und Ihr Ehepartner gemeinsam die Schulden eingegangen sind, also wenn Sie beide einen Vertrag unterschrieben haben, einen Kredit aufgenommen haben oder wenn das gemeinsame Konto überzogen ist. Schulden während der Ehe Hat ein Ehepartner seine Schulden bereits mit in die Ehe gebracht, so haftet der andere nicht mit. Schulden, die bereits vor der Trennung eingegangen wurden, können vom Einkommen abgezogen werden bei Schulden, die erst nach der Trennung eingegangen werden, ist zu unterscheiden: Schulden, die bereits vor der Trennung eingegangen wurden, können vom Einkommen abgezogen werden.
Sollte eine Einigung nicht möglich sein, kann das Gericht über eine vorläufige Verteilung der Gegenstände entscheiden, wobei bei einer endgültigen Hausrataufteilung für die Zeit nach der Scheidung und Schulden durch das Gericht eine andere Entscheidung getroffen werden kann. Sollte eine einverständliche Klärung zu der Frage, wer die Ehewohnung weiter bewohnen soll, nicht zustande kommen, kann das Gericht bereits während der Zeit des Getrenntlebens unter den nachfolgenden Voraussetzungen unabhängig davon, wer Mieter oder Eigentümer der Wohnung ist, die Wohnung einem Ehegatten zur alleinigen Nutzung zuweisen.
Sollte es sich allerdings um eine Ehe handeln, in der beide erwerbstätig waren, wird der Unterhalt im allgemeinen dahingehend berechnet, daß vom bereinigten Nettoeinkommen des Unterhaltsverpflichteten der sogenannte Erwerbstätigenbonus von 1/7 und dann das bereinigte Einkommen des Unterhaltsberechtigten, ebenfalls reduziert um den Erwerbstätigenbonus, abgezogen wird und vom Restbetrag der Unterhaltsberechtigte Anspruch auf die Hälfte hat. Sollten Sie in einem Zeitraum von zwei Jahren noch einmal gemeinsame Schulden (gemeinsame Schulden aus der Ehe) haben, die zu einer fristlosen Kündigung führen, bleibt die Kündigung wirksam (§ 554 Absatz 2 S. Soweit in solchen Fällen nicht die Möglichkeit besteht, bei Dritten unterzukommen, gibt es gegebenenfalls für Frauen die Möglichkeit, in ein Frauenhaus zu gehen, bis das Gericht eine Entscheidung herbeigeführt hat. Sozialhilfe beantragen muß. Steht die Wohnung oder das Haus im Alleineigentum eines Ehegatten, so wird das Gericht diesem in aller Regel auch das Eigenheim zuweisen.

Schulden des Ehepartners:

Unterhaltspflichtig ist nicht, wer bei Berücksichtigung seiner sonstigen Verpflichtungen außerstande ist, ohne Gefährdung seines angemessenen Unterhalts den Unterhalt zu gewähren (§ 1603 BGB). Unterhaltsrückstand und Insolvenzverfahren.
Unterhaltsrückstände, die vor Insolvenzeröffnung aufgelaufen sind, gehören zu den Insolvenzforderungen (§ 40 InsO). Unterhaltsvorschuss. Unterhaltsvorschüsse werden für ein Kind für maximal sechs Jahre, längstens jedoch bis zum 12. Unwirksamkeit der fristlosen Kündigung Eine fristlose Kündigung wird unwirksam, . Urteil bestätigt (ZVI 2005, 188 ff. Verbindlichkeiten, die erst nach der Trennungszeit entstehen, können im Einzelfall, wenn sie Folge der Trennung sind, als trennungsbedingter Mehrbedarf geltend gemacht werden.
Vereinbaren die Eheleute nichts anderes (zu den Möglichkeiten hierzu vgl. Verfügt sie aber über kein eigenes Vermögen und erfolgte die Übernahme der Bürgschaft oder die Mitunterzeichnung des Darlehensvertrages nur aus ehelicher Verbundenheit mit ihrem Mann, so kann der Vertrag unter Umständen sittenwidrig und damit nichtig sein. Verlauf des Mahnverfahrens: Verliert er den Prozeß, muß er die zu Unrecht vollstreckten Beträge wieder herausgeben.
Versorgungsausgleich Bei jeder nach dem 01. Versuchen Sie mit dem Vermieter zu einer Regelung zu kommen: Versuchen Sie, eine Lösung zu finden, bevor Gerichtsvollzieher oder Lohnpfändungen kommen.
Verwirkung, Herabsetzung, zeitliche Begrenzung. Viele Menschen haben Schulden (gemeinsame Schulden aus der Ehe). Vielfach bestehen Ratenzahlungs- und / oder Zinszahlungsverpflichtungen, die auf der Basis der bisherigen Lebensweise zu verkraften waren, sich aber bei erhöhten Lebenshaltungskosten so nicht mehr erfüllen lassen.
Vielfach wird angestrebt, Schulden zu teilen. sogar notariell beglaubigt oder Sie müssen eine sog. Solange der Unterhaltsverpflichtete leistungsfähig im Sinne des Gesetzes ist, ist er verpflichtet, nicht nur an die Kinder, sondern auch an den Ehepartner nach der Trennung (Scheidung und Eheschulden) Unterhalt zu zahlen.
Übersteigen die Anwartschaften und Aussichten eines Ehegatten die des anderen, so ist der Ehegatte mit den höheren Anwartschaften ausgleichspflichtig gegenüber dem anderen Ehegatten; diesem steht die Hälfte des Wertunterschiedes zu. Übrigens: Um eine Pfändung zu vermeiden, sollte bei der Scheidung zwischen den Anwälten vereinbart werden, wer die gemeinsamen Schulden zurückzahlt und wie die Tilgung der Schulden mit dem Bescheid über gemeinsame Geldschulden aus der Ehe oder aus Ehevertrag verrechnet wird. Um etwas helfen zu können, mußt Du schon einige Angaben machen.
Vielleicht läßt er sich auf eine ratenweise Abtragung der Miete ein. Vielleicht räumt Ihnen der Vermieter auch einen Zahlungsaufschub ein. Vollstreckungsbescheid wird erlassen Vollstreckungsbescheid kommt Diesmal wird es schon unangenehmer: Vollstreckungsschutz in Härtefällen Eine interessante Vorschrift findet sich in § 765a ZPO, die bisher viel zu wenig beachtet worden ist, um möglicherweise Schutz bei außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen nach der InsO zu bieten.
Von Ausnahmen abgesehen kann jeder der Eheleute sein Vermögen allein verwalten, ohne den anderen um Erlaubnis für bestimmte Geschäfte fragen zu müssen.
Von dem Grundsatz, dass die Vermögen der Ehegatten während des Bestehens der Ehe getrennt bleiben und jeder sein Vermögen ohne Rücksicht auf den anderen allein verwalten kann, gibt es aber wichtige Ausnahmen: Von der Unterhaltsleistung sind bereits 77 Euro = halber Erstkindergeldsatz abgezogen.
von diesem sogenannten Außenverhältnis ist das Verhältnis der Ehegatten untereinander, also das sogenannte Innenverhältnis zu unterscheiden.
Von dieser Regel gibt es aber Ausnahmen: Von einem Unterhaltsverzichtsvergleich ist abzuraten, soweit der Mann nicht in der Lage ist, die Bank zu veranlassen die Frau auch aus der Schuldhaft zu entlassen.

Weitere Voraussetzung ist, daß eine räumliche Trennung (Scheidung und Eheschulden) innerhalb der ehelichen Wohnung nicht möglich oder ein einträgliches Nebeneinanderleben der Ehegatten innerhalb der Wohnung nicht gewährleistet ist. Welche gibt es? Wenden Sie sich bei Fragen auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt (gfs. Weniger rasant als im Bundesgebiet verlief 2002 die Entwicklung bei den gemeinsamen Schulden aus der Ehe in NRW. Wenn alle Stricke reißen, müssen Sie beim Amtsgericht eine einstweilige Anordnung auf Weiterversorgung beantragen.
Wenn beide selbständig sind. Wenn darauf nichts erfolgt, hilft nur die Klage. Wenn das Geld aber ausgegeben ist, kann es im Zweifel auch nicht mehr zurückgezahlt werden.
Wenn das Haus verkauft werden muss. Wenn das Konto im Minus ist, dann handelt es sich um gemeinsame Schulden.
Wenn dem wirklich so ist, wird Anfang kommenden Jahres eine neue Welle von gemeinsamen Schulden aus der Ehe auf uns zu rollen.
Wenn der alleinerziehende Elternteil keine Unterhaltszahlung erhält, kann er beim Jugendamt einen Unterhaltsvorschuss beantragen.
Wenn der Mann aber Raten zahlt für Kredite, die alleine der Frau zugute kommen (beispielsweise von dem gemeinsamen Kredit wurden Möbel angeschafft, die in der Wohnung der Frau bleiben oder ein Auto, das die Frau behält), dann dürfen die Schulden sogar von dem eigentlich zu zahlenden Unterhalt abgezogen werden.
Wenn der Traum des glücklichen Ehelebens ausgeträumt ist, ziehen viele den Schlussstrich. Wenn der Unterhalt in einem Scheidungsurteil geregelt wurde, können Sie sich entweder mit Ihrem ehemaligen Ehepartner gütlich einigen (am Besten schriftlich, gfs. Wenn die Kinder kommen, dies oder jenes unbedingt brauchen, oder größere Geburtstagsgeschenke in der Verwandtschaft erwartet werden: Wenn die Schulden dann aber von einem vollständig zurückgezahlt worden sind, dann muss der andere natürlich nichts mehr zahlen.
Wenn Du auf die Mahnung des Inkassobüros gezahlt hast. Wenn Du das tust, muß der Gläubiger bei Gericht die Klage einreichen.
Wurde beispielsweise ein Auto angeschafft, was der eine Partner nach der Trennung behält, so wird das Ganze wohl anders gerechnet, als wenn sich einfach nur irgendwelche gemeinsamen Schulden aufgehäuft haben.
Würde ja sonst eine Doppelbelastung für den Ex-Partner bdeuten.
Würde nun einer der beiden die Gesamtsumme von 40000 Euro tilgen, so kann er die Hälfte vom ehemaligen Ehepartner zurückfordern. XII ZR 45/94). Zahlt also der Mann nicht wie vereinbart, können die Gläubiger ihr Geld trotz der Vereinbarung auch bei der Frau eintreiben.
Zahlt also ein Ehegatte mehr als die auf ihn entfallende Hälfte, so kann er den vollen von ihm gezahlten Betrag von seinem Einkommen abziehen, was dann zu einer eventuell verminderten Unterhaltszahlung führen kann. Zahlt der Leistungspflichtige die Schulden wie bisher wegen seines höheren Einkommens ab, mindert dies seine Leistungsfähigkeit und damit auch die Unterhaltshöhe. zahlt der Unterhaltspflichtige Schulden, die eigentlich den anderen Ehegatten treffen, so kann er diese Zahlungen direkt vom Unterhalt abziehen, wenn es sich um Kosten des laufenden Lebensunterhalts des anderen Ehegatten handelt. Zahlt ein Ehegatte mehr als die auf ihn entfallende Hälfte, so kann er den vollen von ihm gezahlten Betrag abziehen.